Kunst versus Freiheit

Der Band widmet sich sexuellen Darstellungs- und Deutungsmustern bei männlichen Künstlern und ihren Interpreten.

Untersucht werden Rezeptionsformen, die zwischen dem Ausweichen vor einer unübersehbar erotischen Thematik und Identifikation mit den jeweiligen Künstlern schwanken.

Außerdem geht es um Entwürfe zu einer erotischen Utopie um 1500 und Gegenentwürfe im 20. Jahrhundert, deren sexualisierte Destruktivität unter dem Vorwand künstlerischer Freiheit menschliche Freiheiten ad absurdum führt.

Der Garten der Lüste


Hg. mit Daniela Hammer-Tugendhat
Der Garten der Lüste
Zur Deutung des Erotischen und
Sexuellen bei Künstlern und ihren Interpreten
DuMont: Köln 1985
199 S., Ill.
ISBN 3-7701-1627-5